Über uns

 

Bei uns an der Außenstelle der Schule im Taubertal (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, SBBZ) in Wertheim werden Schüler und Schülerinnen aus dem Raum Freudenberg-Wertheim-Külsheim unterrichtet.

 

Für die Schüler entfallen durch das Bestehen dieser Außenstelle lange Fahrten an die Stammschule nach Unterbalbach. An der Außenstelle arbeiten wir an ähnlichen Themen und mit den gleichen Methoden wie an der Stammschule. Wir führen gemeinsame Feste, Projekttage und Ausflüge durch. Unsere Unterrichtsräume befinden sich im Gebäude der Eduard-Uihlein-Schule.


Durch die stadtnahe Lage können wir viele Einrichtungen des täglichen Lebens (Bücherei, Supermarkt, Einzelhandelsgeschäfte, Post, Bahnhof...) besuchen und in Alltagssituationen lebenspraktisches Lernen ermöglichen.

 

In diesem Schuljahr besteht an der Außenstelle eine Grundstufenklasse mit  6 Schülern.

 


Unsere Schulzeiten

Montag         8.15 Uhr - 15.00 Uhr
Dienstag       8.15 Uhr - 15.00 Uhr
Mittwoch:      8.15 Uhr - 13.05 Uhr
Donnerstag: 8.15 Uhr - 15.00 Uhr
Freitag:         8.15 Uhr - 11.35 Uhr

 


Unsere Adresse

Schule im Taubertal

SBBZ Geistige Entwicklung

Bismarckstraße 9
97877 Wertheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0151-12266421

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Nordbadische Fußballmeisterschaft 2018

Freitag, 04. Mai 2018

Unsere Fußballmanschaft der Schule im Taubertal hat am 04. Mai 2018 bei der nordbadischen Fußballmeisterschaft für Menschen mit einer Behinderung den dritten Platz in der Leistungskategorie B erreicht.

      

Vielen Dank für die tolle Leistung Jungs!

 

Noch mehr Bilder gibt es hier ...

Helau - Prinzessin Mia die Erste und Prinz Jonas der Erste sind das neue Prinzenpaar

Montag, 29. Januar 2018

Unsere Schule startet mit einem neuen Prinzenpaar in die diesjährige Faschingskampagne. Unter zahlreichen Bewerbern losten Prinzessin Marie, die Erste und Prinz Nico, der Erste ihre Nachfolger für dieses Amt aus. Mit großer Spannung verfolgten alle Schülerinnen und Schüler und das Kollegium im Morgenkreis den Wahlvorgang. Moderiert von Frau Ries fiel das Los bei den Mädchen auf Mia, bei den Jungens auf Jonas.

  

 

Aus den Händen ihrer Vorgänger erhielt das neu gekürte Prinzenpaar die Insignien für die kommende Amtszeit - Krone, Narrenkappe und Prinzenumhang. Das närrische Volk spendete gleich großen Beifall für die neuen närrischen Hoheiten. Musikalsich begleitet wurde die Amtseinführung durch Frau Eiler, die in bewährter Weise mit ihrem Akkordeon und einem fetzigen Narhalla-Marsch für die passende Stimmung sorgte.  Bis zur Prunksitzung am schmutzigen Donnerstag haben die Beiden noch ein bisschen Zeit, das Helau-Rufen zu üben. Dann werden sie nämlich über ihrem närrischen Volk im Eingangsbereich der Schule auf der Bühne thronen, die Faschingsorden an die Akteure verteilen, kräftig Helau rufen, schunkeln und mit den Tauberhexen das Tanzbein schwingen.

 

 ... und hier gibt es Bilder von der Prunksitzung!

Die Schule im Taubertal feierte ihren 50sten Geburtstag

Freitag, 20. Oktober 2017

Die Jubiläumsveranstaltung begann mit einem Festakt in der Balbach-Halle. Zum Auftakt versammelten sich viele Schüler auf der Bühne und eröffneten die Veranstaltung mit einem stimmungsvollen Schulhaus-Boogie.

 

 

 

 

 

Musikalisch wurden sie von den "Musikmachern" und von der Schülerband "Alarmstufe 8" begleitet, die das Programm auch anschließend immer wieder mit musikalischen Beiträgen auflockerten. Der Schülerchor "Freeway" nutzte diese Gelegenheit ebenfalls zu einem öffentlichen Auftritt.

 

                

  

Vor einem fantastischen Bühnenbild unter dem Motto "Kinder, wie die Zeit vergeht", das Frau Ries gestaltet hatte, begrüßten zahlreiche Redner die geladenenen Gäste, Eltern, Angehörige und Schüler und gingen in ihren Grußworten sowohl auf die 50jährige Geschichte als auch auf die aktuelle Entwicklung der Schule ein. Mit einem bewundernswerten Selbstbewußtsein richete  unser amtierender Schülersprecher, Joshua Pfab, ein Grußwort an die große Zuhörerschaft. Für diesen mutigen Auftritt erntete er viel Applaus.

 

          

   

Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitenden Einrichtung unterstützten beim anschließenden Sektempfang die Kolleginnen und Kollegen bei der Bewirtung mit Sekt, Orangensaft und herzhaftem Gebäck.

 

 

Noch mehr Bilder vom Festakt gibt es hier

 

Für den Tag der Offenen Tür hatten die Lehrkräfte die Klassenzimmer in Themenräume umgestaltet und vermittelten den Besuchern damit einen lebendigen, umfassenden und informativen Einblick über das vielfältige Unterrichtsangebot. 

 

Kleiner Rundgang durch die Themenräume? Hier geht's lang!

 

Eine aktive Beteiligung ermöglichten zahlreiche Mitmach-Aktionen in einzelnen Räumen. Im Rhythmikraum kamen bewegungsfreudige Besucher voll auf ihre Kosten. Auch die SMV präsentierte sich an einem Stand unter anderem mit der Aktion "Denk dran: Sei freundlich", mit der sie mehr Freundlichkeit in die Welt bringen möchte. Unter ihrer Regie erwirtschaftete der "Kleine Laden" an diesem Tag beträchtliche Einnahmen. Dieser Erlös fließt in die Unterstützung eines 6jährigen Patenkindes in Mexiko, dessen Patenschaft die SMV vor einiger Zeit übernommen hat.

 

Bleibende Erinnerungen an diesen Tag ermöglichten die Druckwerkstatt mit einem Sonderdruck anlässlich des Jubiläums und das Angebot einer Fotobox.

 

Bilder aus der Fotobox ...

 

Viele Schüler und viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich professionell mit oder ohne Accessiores ablichten zu lassen und ein Foto als Erinnerung mit nachhause zu nehmen. In der Schule verbleibt neben einer Fotowand ein Kunstwerk, an dem zahlreiche Besucher mitgewirkt haben. Mit ihrem Fingerabdruck  gestalteten sie  auf einer Leinwand den Schriftzug "50 Jahre - Schule im Taubertal".  Dieser Druck findet im Schulgebäude einen angemessenen Platz und erinnert damit an das besondere Ereignis.

 

 Bilder vom Tag der offenen Tür

 

Für das leibliche Wohl sorgten Bewirtungen auf dem Schulhof mit Gegrilltem und Getränken, das Kuchenbuffet in der Schulaula sowie das "Balbach-Büdchen" mit selbstgemachten Putenwraps und Donuts. Eltern und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Unterbalbach unterstützen den Tag der Offenen Tür durch ihre engagierte Mitarbeit sowohl in der Vorbereitung als auch durch Kuchenspenden und Arbeitseinsätze.

 

Am Ende des Tages zogen alle Beteiligten eine positive Bilanz. "Wir sind stolz auf unsere Schule und auf die gute Zusammenarbeit mit Eltern, Schulträger, örtlichen Vereinen und weiteren Partnern" war das Fazit dieser tollen Veranstaltung.

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Schulbauernhof Pfitzingen

Dienstag, 12. Juni 2018

Die Klassen B1, B2, B3 und B4 der Berufsschulstufe waren vom 14.05.2018 bis zum 18.05.2018 für eine Arbeitswoche auf dem Schulbauernhof in Pfitzingen (Niederstetten).

 


Dort gab es verschiedene Arbeitsgruppen:
Stallgruppe, Hof- und Feldgruppe und die Küchengruppe.
Die Stallgruppe begann mit der Arbeit um 06:30 Uhr, die Küchengruppe um 07:30 Uhr und die Hof- und Feldgruppe nach dem Frühstück um 09:15 Uhr.
Alle Schülerinnen und Schüler waren mindestens einmal in jeder Arbeitsgruppe.

 

         


Die Stallgruppe fütterte die Ziegen, Schafe, Schweine, Kühe, Ochsen und Hühner. Außerdem durften wir die Ziegen und Kühe melken. Aus der Milch wurde dann Sahne, Butter und Käse hergestellt. Außerdem mussten die Tiere auf die Weide gebracht werden und abends wieder zurück in den Stall gebracht werden. Nachmittags stand der Pferdespaziergang an.

 

         


Die Feld- und Hofgruppe kümmerte sich um das Futter für die Tiere und machte im Wald fleißig Holz.
Es gab jeden Tag Frühstück, Mittagessen, Kuchen und Abendessen, dafür war die Küchengruppe zuständig.
Das Essen war sehr lecker.
Geschlafen haben wir im „Schlössle“.
Wir bedanken uns für alles und würden sehr gerne wiederkommen.

 

Noch mehr Bilder gibt es hier ...

Besuch der Ausstellung Mathekings und Mathequeens

Dienstag, 22. Mai 2018

Einen wunderschönen und sehr lehrreichen Tag durfte die Grundstufe bei der Ausstellung Mathekings und Mathequeens, einer mit mach Ausstellung, verbringen. Angeboten wurde diese vom staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Bad Mergentheim. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in kleine Gruppen aufgeteilt wurden, ging es zur Begrüßung in den „Schlosshof“ der Mathekings und Mathequeens.

Begrüßt wurden wir mit einem eingängigen Lied, welches sofort mitgesungen werden konnte. Nach einer kurzen Erklärung durften die einzelnen Gruppen dann mit ihrer Begleitung durch das Schloss hindurch in die Welt der Mathematik eintauchen. Jeweils ca. 15 Minuten verbrachten die einzelnen Gruppen in den verschieden gestalteten Räumen, den sogenannten „Inseln“. Diese waren zu bestimmten mathematischen Themenbereichen gestaltet. Unter anderem gab es z.B. die Insel „Durcheinander“. Hier ging es um einen herrlichen Krimskrams Laden, der nach Herzenslust aufgeräumt werden konnte. Was passt zusammen? Warum? Wie sieht eine Ordnung aus? Oder die Insel „Kilometer“. Auf dieser Insel wurden die Kinder zum Messen, Wiegen und vergleichen angeregt. Neben den eben beschriebenen Inseln gab es noch vier weitere Inseln zu unterschiedlichen Themenbereichen. Zum Abschluss trafen sich dann alle Kinder wieder im Schlosshof des Matheking und der Mathequeen und sangen das gemeinsame Lied.

Im Anschluss der Ausstellung durften wir dann im Mittelstandszentrum gemeinsam Mittag essen. Mit dem Bus ging es dann wieder zurück zur Schule.

 

Lerngang anlässlich des Welttages des Buches

Freitag, 04. Mai 2018

Lerngang in die Buchhandlung Moritz&Lux und die Stadtbücherei Lauda anlässlich des Welttages des Buches

„Ja, das grenzenloseste Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.“

Unter diesem Motto von Astrid Lindgren machten sich fünf Schüler der Schule im Taubertal zusammen mit ihrer Lehrerin, Simone Kuttruff, auf ein „Leseabenteuer“ und erlebten einen äußerst spannenden und kurzweiligen Deutschunterricht außerhalb des Klassenzimmers:

 

Erste Station war die Buchhandlung Moritz & Lux, die anlässlich des Welttages des Buches zu einer Abenteuer-Schnitzeljagd einlud. Bereits zum 6. Mal beteiligte sich die Schule im Taubertal an dieser tollen Aktion.
Frau Gemmecker begrüßte die Gäste und bei einer netten Gesprächsrunde tauschte man sich über die Entstehung des Welttags und aktuelle Bestseller aus.

 

 

 

 


Danach konnten die Schüler an fünf vorbereiteten Stationen Rätsel lösen und einen Lösungssatz vervollständigen. Abschließend nahmen alle stolz ihr „Welttagsbuch“ in Empfang.

 

 

Nächste Station war dann die Stadtbücherei Lauda, wo die Leiterin, Dani Beutel und Mitarbeiterin Frau Popp die Gäste erwartete.

 

 

 

 

 

Dort durften die Schüler den „Büchereiführerschein“ machen, wo sie beim Zurückbuchen der Bücher und der Ausleihe behilflich sein durften.

Außerdem erfuhren sie noch viel Wissenswertes rund um die Bücherei und ihre Bücherhelden.

  

 

Mit einem leckeren Eis endete dieses „Leseabenteuer“ und alle waren sich einig, dies nächstes Jahr zu wiederholen.

Anstehende Termine

Theaterfahrt nach Giebelstadt "Cowboy Klaus&q...

05. Jul. 2018
08:30 Uhr
Grundstufe

7.Gesamtlehrerkonferenz

11. Jul. 2018
14:00 Uhr
Gesamtschule

Sommerferien

26. Jul. 2018 bis 07. Sep. 2018
Schulferien

Impressionen aus dem Schulalltag