Slogan

 

... und das sind WIR

die Schülersprecher und Klassensprecher mit Vertretern im

 

Schuljahr 2018-2019

SMV 2018 19

 

Vertrauenslehrer 2018 2019

und die beiden Vertrauenslehrern Frau Röhm und Herrn Schöttle

  

 

 

 

Schuljahr 2017-2018

SMV 2017 18

 

Schuljahr 2016-2017

SMV 2016 17

 

Schuljahr 2015-2016

SMV 2015 16

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Sponsorenaktion der Schulsporthilfe

Mittwoch, 08. Mai 2019

 

 

 

 

 

In der „Kleinen Stadt“ gibt es etwas Neues

Mittwoch, 08. Mai 2019

Ab sofort gibt es mittwochs während der „Kleinen Stadt“ einen Marktstand, an dem man Wörter und Schokofrüchte mit einer Botschaft kaufen kann.

 

        


Die Idee dazu entstand im Deutschunterricht, wo Michelle, Elias, Marvin, Dimitri, Kevin und Frau Kuttruff sich mit der Lektüre „Die Händlerin der Worte“ beschäftigten. In diesem Buch geht es darum, dass der Händlerin alle höflichen Wörter gestohlen werden. Sie ist sehr in Sorge, denn diese Wörter sind für das gute Zusammenleben der Menschen unerlässlich und müssen dringend wiedergefunden werden. Denn schnell ändert sich die Stimmung unter den Menschen....

 

 

 

 

 

Eine kleine Auswahl dieser wichtigen Wörter findest Du/finden Sie hier.......

 

Dankeschön!      Bitte sehr!      Guten Tag!

 

Schön, dich zu sehen!      Kann ich dir helfen?

 

Ich mag dich!      Das war sehr nett!      Ich helfe dir!

 

 

 

....und in den Wörterschachteln am Marktstand. Wir freuen uns über Euren/Ihren Besuch!

Wenn man verliebt ist, fehlen einem Manchmal die Worte. Deshalb neu am Marktstand: Liebeswörter !

 

Freitags-Demo an der Schule im Taubertal

Sonntag, 05. Mai 2019

Am Freitag, dem 03.Mai 2019 war es soweit, auch in der Schule im Taubertal gab es eine Demo für ein besseres Klima in einer sauberen Welt (vgl. „Fridays for future“).
Die Schüler der H6 holten die anderen Schüler aus ihren Klassen ab. Stufenweise versammelte man sich in der Mitte des Schulgebäudes.
Norman bedankte sich, dass wirklich alle Schüler und alle Lehrer, die an diesem Tag in der Schule waren, gekommen sind und ein paar Minuten ihrer Unterrichtszeit opferten - nicht für die Demo der H6, sondern für die Zukunft von uns allen.

Einige hatten vielleicht schon im Fernsehen gesehen, dass zurzeit freitags viele Schüler nicht in die Schule gehen, sondern auf der Straße streiken, dass die Politiker mehr für unsere Zukunft tun sollen.
Also ... Schule-Schwänzen für einen guten Zweck!

Die H6 schwänzt nicht und streikt nicht, aber sie demonstriert für eine bessere Zukunft in einer sauberen Welt. Demonstrieren heißt:
Ideen zeigen, wie jeder etwas tun kann. In der letzten Zeit haben sie sich zusammen mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Schöttle, viele Gedanken gemacht, was jeder ändern könnte, wenn er nicht auf die Politiker warten möchte. Das wurde von ihnen auf Plakate und Transparente geschrieben. Diese haben sie den Zuschauern vorgelesen und sich ihren Fragen und Anregungen gestellt.

 

 

    


Als kleine Erinnerung gab es für jede Klasse noch einen Flyer mit ein paar Ideen, was jeder tun kann.

 

 


Jeder kann mithelfen und für eine bessere Zukunft sorgen!

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Kunstwettbewerb - 70 Jahre Grundgesetz

Freitag, 24. Mai 2019

Im Frühjahr 2019 hat die Stadt Lauda-Königshofen zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus in Lauda anlässlich des 70sten Geburtstags des Grundgesetzes einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben:

 

   

 

Die H6 hat sich intensiv mit dem Grundgesetz und seiner Bedeutung für uns heute auseinandergesetzt.

Als das Grundgesetz, also die Deutsche Verfassung, geschrieben wurde, gab es die Schüler aus der H6 natürlich noch nicht – sie sind erst zwischen 14 und 15 Jahre alt.
Unsere Schule gab es auch noch nicht – wir hatten vorletztes Jahr unser 50-jähriges Bestehen
... Es gab noch nicht einmal unsere Schulart.
Erst die Sonderschulverordnung von 1951 machte Sonderschulen wie unsere möglich... davor hielt man unsre Schüler für bildungsunfähig. Das muss man sich mal überlegen.
Zwischenzeitlich hießen wir mal Schule für Geistigbehinderte und jetzt Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.
Vieles hat sich geändert.


Was sich nicht geändert hat, ist, dass wir ein bunter Haufen von Kindern und Jugendlichen sind:
mal fröhlich - mal traurig
mal fleißig – mal faul
mal angepasst – mal frech
mal Himmel – mal Hölle

 

Dass alles zwei Seiten hat, haben wir mit dem Grundgesetz gemeinsam:

mal gibt es uns Rechte – mal Pflichten
mal gibt es Möglichkeiten – mal schränkt es ein
mal hilft es – mal steht es im Weg
mal Himmel – mal Hölle

 

Deshalb haben wir uns entschlossen, aus vielen, vielen Himmel-und-Hölle-Spielen unser Bild zum 70.Geburtstag des Grundgesetzes zusammenzusetzen.

 


Wenn man also genau hinsieht, ist das Grundgesetz nicht nur der Anlass, sondern auch das Material, aus dem unser Bild ist.

 


Die Zahl 70 ist aus den Seiten des Grundgesetzes entstanden. Den Hintergrund bildet die deutsche Flagge.

Am 24.Mai 2019 war es dann soweit. Wir waren unter über 200 Kunstwerken einer von 22 Preisträgern. Die fleißigen Falter aus der H6: Dimitri, Domenik, Erkan, Marvin, Nico, Norman bekamen jeder einen Sachpreis und zusätzlich gab es noch einen Beitrag für die Klassenkasse.

 

                    

 

 

Sehr gefreut hat es uns auch, dass wir einen "alten Bekannten" getroffen haben: Herrn Lapies.

Er hat mit seiner Klasse auch an dem Wettbewerb teilgenommen ... und wie wir einen Preis gewonnen.

 

Gratulation !!!

Besuch der Burg Neuhaus

Montag, 13. Mai 2019

Nachdem sich die Grundstufenklassen in den letzten Wochen in Sachkunde mit dem Mittelalter und mit Rittern und Burgen beschäftigt hatten, stand ein Besuch auf der Burg Neuhaus in Igersheim an. Dass Burgen auf einen Berg gebaut wurden, erlebten die Schüler beim „Aufstieg“ hautnah! Oben angekommen, wurden wir von Uli Dallmann, einem Heimathistoriker aus Igersheim, begrüßt, der uns zum einen einiges über Burg Neuhaus erzählte und uns zum anderen ermöglichte, uns wie echte Ritter zu fühlen: Wir durften die Burg stürmen, uns verkleiden, mit Fackeln in den dunklen Turm hinunter steigen, in den Burggraben gehen, durch geheimnisvolle Gänge laufen, messen, wie tief der Brunnen ist, uvm..

Nach dieser tollen und erlebnisreichen Führung war es Zeit, sich bei Uli Dallmann mit einem selbst gestalteten Bild herzlich zu bedanken, ehe wir uns mit einem Picknick auf der Burg stärken konnten. Anschließend durften die Schüler Burg Neuhaus in Kleingruppen bei einer Burgralley nochmals erkunden.

Mädchen und Jungen-Tage

Freitag, 10. Mai 2019

In der Hauptstufe hat es sich eingebürgert, das mehrfach im Schuljahr Mädchen und Jungen-Tage stattfinden. Hier lösen sich die Klassenverbände auf und finden sich neu in reinen Mädhcen- oder Jungengruppen zusammen. 

 

Am 10. Mai war es mal wieder so weit. Die Schülerinnen und Schüler haben sich verschiedene Angebote ausgewählt. Bei den Mädchen gab u.A. das Angebot „Schminken, Frisuren und Mode“. Hier hatten die Schülerinnen die Möglichkeit, verschiedene Frisuren auszuprobieren, sich gegenseitig zu schminken und sich die Nägel zu lackieren. Auch wurde darüber gesprochen, was zurzeit IN und OUT ist und welche Stars und Sternchen den Mädchen gefallen und welche nicht.

 

      

 

      

 

 

Die Jungen haben sich auch mit für sie wichtigen Themen beschäftigt. In einer Gruppe war eine Ärztin aus Heilbronn zu Gast und beantwortete kompetent die Fragen der Jugendlichen, die sie zu den Veränderungen an ihrem Körper während der Pubertät hatten. (Bilder wollten die Jungs nicht veröffentlichen).

Anstehende Termine

Pfingstferien

Bis 21. Jun. 2019
Schulferien

Sommerfest

07. Jul. 2019
Gesamtschule

Besuch des Freilichttheaters in Jagsthausen

09. Jul. 2019
08:30 Uhr
Grundstufe

Impressionen aus dem Schulalltag