Konzept der Berufsschulstufe


Soziale Ziele und Unterrichtsziele
Der Schwerpunkt im Bildungsangebot der Berufsschulstufe liegt darin, Jugendlichen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung eine umfassende Vorbereitung auf ihr Leben als Erwachsene anzubieten.

 

Die Schüler sollen folgende Kompetenzen erwerben:

  • einen Arbeits- oder Beschäftigungsplatz in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auszufüllen;
  • in einer geeigneten Wohnform und Gemeinschaft zu leben (Großfamilie, Wohnheim, Wohngruppe, Betreutes Wohnen, alleine...)
  • die Freizeit- und Erholungsangebote nach eigenen Bedürfnissen auszuwählen und zu nutzen;
    Partnerbeziehungen aufzunehmen und zu erhalten;
  • sich in der Öffentlichkeit zu orientieren, zu bewegen und öffentliche Einrichtungen in Anspruch zu nehmen

Als Vorbereitung auf das Arbeitsleben werden angeboten:

  • Praktika in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)
  • Tagespraktika nach unterschiedlichem Modus (z.B. wöchentlich ein Schultag) mit 2-3 Schüler im Wechsel, begleitet durch eine Lehrkraft, wenn möglich auch selbstständig
    Wochenpraktikum der Entlassschüler ohne Lehrerbegleitung.
  • Praktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (entsprechend der individuellen Eignung der Schüler)
  • Schnupperpraktikum bzw. Arbeitstraining, evtl. in Begleitung einer Lehrkraft, evtl. in Dauer von einem Tag bis zu einer Woche
  • Kurzzeitpraktikum: Der Praktikant soll nach Möglichkeit, nach einem intensiven Fahrtraining, seinen Arbeitsplatz mit öffentlichen Verkehrsmitteln selbstständig erreichen, Dauer in der Regel ein bis vier Wochen.
  • Technikunterricht: Jeder Berufsschulstufenschüler erhält wöchentlich Technikunterricht beim Technischen Lehrer

Arbeitseinsätze und Dienstleistungen
Je nach Bedarf und Anfrage, z.B. Apfelernte, Weinlese, Wäschepflege, Fahrzeugpflege, Vorbereitung und Durchführung des Schul-Cafés, Unterstützung des Hausmeisters bei Arbeiten im Schulgebäude und in der Außenanlage...

 

Vorbereitung auf das Wohnen
Das praktische Einüben von „Wohnen“ geschieht durch Schullandheimaufenthalte, und Vorbereitung im Unterricht (z.B. hauswirtschaftlicher Unterricht, Küchendienst, Einkäufe für den Hauswirtschaftsunterricht, für das Schul-Café, Vorratshaltung) mit dem Ziel der Befähigung zu einer möglichst selbstständigen Lebensführung.


Die Schüler sollten beispielsweise folgende Kompetenzen erwerben:

  • Orientierung in anderer/fremder Umgebung
  • Organisation des Tagesablaufs
  • Einkaufen / Umgang mit Geld
  • Sich versorgen / Kochen/ Kleiden
  • Körperpflege
  • Umgang mit Zeit / Zeiteinteilung / Uhrzeit
  • Reinigungsarbeiten im Haushalt/ Wäschepflege
  • Freizeitgestaltung / Nutzung öffentlicher Einrichtungen
  • Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Im Bereich Freizeit soll den Schüler/innen die Möglichkeit gegeben werden, zu lernen, ihre Freizeit selbstständig zu erleben und zu gestalten.

Angebote sind:

  • im Gestalten (basteln, malen, handarbeiten, ...)
  • im Spiel (Tisch- und Gesellschaftsspiele)
  • im Freizeitsport (Fitnessstudio, Fußball, Schwimmen...)
  • in Musik / Medien (Umgang mit PC, Video, DVD, Digitalkamera...)
  • im Nutzen öffentlicher Angebote (Besuch des Kinos, Mediothek...)
  • Vorbereitung auf Partnerschaft / Freundschaft

Ein besonderer Schwerpunkt im Rahmen der unterrichtlichen Angebote innerhalb der Berufsschulstufe liegt auf der Persönlichkeitserziehung, speziell im Hinblick auf die Unterstützung der Schüler ihre Rolle als Mann bzw. als Frau zu finden.


Die Berufsschulstufe baut auf den Grundlagen der vorangegangenen Stufen auf und macht Angebote, die dazu anregen, sexuelle Bedürfnisse wahrzunehmen und zu beurteilen sowie den Umgang mit der Sexualität verantwortungsbewusst zu gestalten.


Mögliche Unterrichtsinhalte sind

  • Geschlechtsspezifisches Rollenverständnis und Rollenfindung
  • Freundschaft, Beziehung, Liebe
  • Intimität, Zärtlichkeit, Intimsphäre
  • verschiedene Formen von Sexualität
  • Partner- und Kinderwunsch, Elternschaft und Verantwortlichkeit
  • Verhütung und Infektionsschutz
  • Individuelle Wünsche und gesellschaftliche Verhaltenserwartungen
  • Aufklärung über sexuellen Missbrauch und sexueller Gewalt

Unterrichtsmethoden
Der Klassenverband wird häufig aufgelöst zu Gunsten von Leistungs- und Interessengruppen. Es gibt Gruppenzusammensetzungen, die sich eng am individuellen Entwicklungsstand (Leistungsprofil) und an der nachschulischen Perspektive (Arbeitsplatz) orientieren und so eine differenziertere Unterrichtung ermöglichen. Die Gruppierungen variieren je nach Angebot in ihrer Zusammensetzung.


Lernen außerhalb des Schonraumes Schule und Lernen in realen Situationen nimmt einen breiten Raum ein. Projektorientierter Unterricht wird angeboten.

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

50-jähriges Schuljubiläum

Sonntag, 17. September 2017

Am Sonntag, 15.10.2017 feiern wir an der Schule im Taubertal ein ganz besonderes Jubiläum. Vor 50 Jahren erhielten Kinder mit dem Bildungsanspruch "geistige Entwicklung" erstmals im Main-Tauber-Kreis die Gelegenheit, eine Schule zu besuchen. Dieses Ereignis verdient eine besondere Würdigung.

Zum Auftakt findet zunächst um 11.00 Uhr ein Festakt für geladene Gäste in der Balbachhalle statt, ab 14.00 Uhr erhalten alle Interssierten beim Tag der Offenen Tür einen Einblick über unsere aktuelle Arbeit und unser umfangreiches Unterrichtsangebot. Zahlreiche Mitmachaktionen tragen dazu bei, dass unsere Besucher an diesem Tag einen bleibenden Eindruck von unserer Schule mit nachhause nehmen.

Eine ausführliche Darstellung mit Einzelheiten zum Festakt und zum Tag der Offenen Tür wird in Kürze veröffentlicht.

 

Wir freuen uns auf viele Gäste.

Start in das Schuljahr 2017/18

Freitag, 15. September 2017

Gut erholt und mit frischem Schwung sind wir in das neue Schuljahr 2017/18 gestartet.

Nachdem sich leider vor den Sommerferien drei geschätzte Kolleginnen in den Ruhestand verabschiedeten und auch eine betreuende Kraft aus Altergründen ihre Beschäftigung aufgegeben hat, haben wir zu Schuljahresbeginn glücklicherweise wieder Verstärkung erhalten. Drei Kolleginnen nahmen ihren Dienst nach Beendigung der Elternzeit mit reduziertem Stundenumfang auf. Zusätzlich verstärkt ein Sonderschullehrer mit vollem Lehrauftrag unser Team. Weitere Unterstützung erfahren wir durch fünf neue Betreuungskräfte, die uns von seiten des Schulträgers bewilligt wurden. Darüber hinaus leisten erneut zwei junge Männer ihren Bundesfreiwilligendienst in unserer Einrichtung ab.

Zuwachs gibt es auch in den Reihen der Schüler. 12 Schulanfänger wurden am Mittwoch in einer kleinen Feierstunde gemeinsam mit ihren Eltern und Angehörigen in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen geheißen. In der Außenstelle in Wertheim begann bereits am Montag für 2 Schulanfänger der "Ernst des Lebens".

Von unseren 112 Schülern werden in diesem Jahr 91 an der Stammschule in Unterbalbach, 6 an der Außenstelle in Wertheim, 9 in der Berufsvorbereitenden Einrichtung in Bad Mergentheim und 6 in einer Kooperationsklasse mit zwei Schulstandorten (Schule im Taubertal, Lorenz-Fries Schule Bad Mergentheim) unterrichtet.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr, mit viel Spaß beim Lernen und vielen tollen Erfahrungen und Erlebnissen.

Verabschiedung von lieben Kolleginnen zum Ende des Schuljahres 2016/2017

Dienstag, 08. August 2017

Fränkische Nachrichten vom 08. August 2017:

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Besuch der Königshöfer Messe 2017

Donnerstag, 21. September 2017

Am 19. September besuchten wir gemeinsam die Königshöfer Messe. Wir hatten Spaß an den verschiedenen Fahrgeschäften. Am Besten gefiel es uns beim Autoscooter, der Geisterbahn, dem Riesenrad, dem Kettenkarussel und dem Musikexpress. Nach der Fahrt mit dem Space... war uns etwas schlecht. Trotzdem hatten wir Hunger und gönnten uns Pommes, eine Feuerwurst und vieles mehr. Danach waren wir vom Turnverein Königshofen zu den Spielstationen eingeladen und bekamen eine Belohnung. 

 

     

     

 

                Wir hatten einen schönen Nachmittag. Nächstes Jahr wieder, oder ???

      

 

Begrüßung des neuen Jahrgangs in der BVE

Montag, 11. September 2017

Wir begrüßen einen neuen Jahrgang in der BVE und wünschen Kareem, Mustafa, Jeannette, Lukas und Arthur alles Gute für die kommenden 2 Jahre!

Einschulungsfeier an der Außenstelle

Montag, 11. September 2017

„Hallo, hallo, wir grüßen Euch....“


Mit diesem fröhlichen Lied haben wir am Montag 11.09. im Rahmen einer kleinen Einschulungsfeier unsere neuen Schüler begrüßt.
Zwei Erstklässler und ein Schüler im 4. Schulbesuchsjahr wurden zum Schuljahresbeginn 2017/18 bei uns an der Außenstelle aufgenommen. Sie kamen am Montag zusammen mit ihren Eltern und Großeltern neugierig und aufgeregt in unsere Schule.

Anstehende Termine

2. Gesamtlehrerkonferenz

27. Sep. 2017
14:00 Uhr
Gesamtschule

Beweglicher Ferientag

02. Okt. 2017
Schulferien

Erster allgemeiner Elternabend

05. Okt. 2017
19:00 Uhr
Gesamtschule

Impressionen aus dem Schulalltag