Hauptstufe

Zu Beginn der Hauptstufe sollen die SchülerInnen die in der Grundstufe erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern und sichern. Sie haben die Alltagsstrukturen innerhalb der Schule gelernt und gewisse Ordnungsschemata erworben, auf die es aufzubauen gilt:

  • Orientierung im Tages- und Wochenablauf, d.h. Stundenplan lesen, 
  • wechselnde Unterrichtsräume, Lehrer und Schüler erleben 
  • Sicherung der Selbständigkeit im Bereich der Selbstversorgung
  • regelmäßig wiederkehrende Tätigkeiten zunehmend selbständiger ausführen
  • Weiterführung und Ausweitung der kommunikativen Fähigkeiten
  • Förderung des selbständigen Handelns im Schulalltag
  • Stabilisierung von Identität und Selbstbild
  • Verantwortung für sich selbst übernehmen
  • Kennen lernen der Schulumgebung durch Lerngänge
  • Einüben von Kommunikations- und Umgangsformen
  • Vertiefung und Festigung der räumlichen und zeitlichen Wahrnehmungsfähigkeit sowie der motorischen Fertigkeiten im Allgemeinunterricht und in speziellen Lerngruppen

Abstrakte Darstellungsweisen werden zunehmend verwendet um die unterschiedlichen kognitiven Ebenen ansprechen und dazu zu befähigen, die Alltagswelt differenzierter wahrzunehmen. Unterrichtsgänge, Freizeiten, Theaterbesuche, projektorientierte Unterrichtsvorhaben dienen der Erweiterung des Erfahrungshorizonts.


Individuelle Angebote als Kursunterricht im Bereich der Kulturtechniken Lesen, Schreiben, Mathematik und Englisch werden verstärkt angeboten.

Das Lernen in der Hauptstufe entwickelt sich vom spielenden Lernen in der Grundstufe zum differenzierten Lernen, das die Handlungsebenen Spielen und Lernen trennt und zu einem neuen Verständnis von Schule beiträgt.


Das handlungsorientierte Lernen unter Einbeziehung aller Sinne steht nach wie vor im Vordergrund. Das Lernen geschieht in wechselnden Unterrichtsformen, d.h. lehrerzentriert, in Kleingruppen, Partner- und Einzelarbeit. Die Freude am Lernen wird durch Stationen- Lernen mit anschaulich konkretem Material mit Selbstkontrolle gefördert. Zunehmende Bedeutung gewinnt der Einsatz des Computers.

Gegen Ende der Hauptstufe befinden sich die SchülerInnen in der körperlichen und seelischen Entwicklung im Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Durch altersgemäße Umgangsformen werden die Schüler behutsam auf die Anforderungen vorbereitet, die als Erwachsene an sie gestellt werden.

 


Unterrichtsziele

  • Entwicklung und Förderung von Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und Selbstständigkeit
  • Erziehung zur Übernahme von Verantwortung
  • Vermittlung eines angemessenen Verhaltens in der Öffentlichkeit
  • Angebote an Lern- und Erfahrungsfeldern, in denen die SchülerInnen ihre Neigungen und
  • Stärken, aber auch ihre persönlichen Grenzen kennen lernen
  • Vermittlung von erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Hinblick auf das zukünftige
  • Arbeitsleben
  • Erweiterung des Erfahrungs- und Erlebnishorizontes durch entsprechende Unterrichtsangebote, z.B. Sachthemen, die naturwissenschaftliche, gesellschafts-politische und interkulturelle
  • Zusammenhänge vermitteln
  • Lerngänge und Schullandheimaufenthalte
  • Einbindung der Schüler in den Entscheidungsprozeß durch die Auswahl von Themen,
  • Schwerpunktbildung nach Schülerinteressen
  • Mobilitätstraining
  • Durchführung von Orientierungspraktika auf dem freien Arbeitsmarkt / in der WfbM als
  • Vorbereitung auf das spätere Arbeitsleben
  • Kennenlernen verschiedener Wohn- und Lebensformen durch das Angebot
  • Trainingswohnen
  • Freizeitmaßnahmen
  • Hilfen zur Persönlichkeitsentwicklung im Hinblick auf Sexualität und Partnerbeziehungen

 


Unterrichtsmethoden

In der Hauptstufe wird der Klassenverband häufig zugunsten von Leistungs- und Interessengruppen aufgelöst. Im Rahmen der Kulturtechniken finden sich die Schüler in relativ homogenen Lerngruppen zusammen. Darüber hinaus bestehen Neigungsgruppen sowohl klassen- als auch stufenübergreifend. Altersgemäße Lern- und Arbeitsformen wie Partner-, Gruppen- und Freiarbeit sollen dazu beitragen, die SchülerInnen zu mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu befähigen und die Lernmotivation zu erhöhen.

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Sponsorenaktion der Schulsporthilfe

Dienstag, 16. Oktober 2018

 

 

 

 

 

Messelauf 2018

Samstag, 15. September 2018

Bestzeiten beim diesjährigen Messelauf

 

Bei strahlendem Sonnenschein, jedoch angenehmen frühherbstlichen Temperaturen starteten am Samstag, dem 15. September 2018 pünktlich um 13:35 Uhr 337 Schüler aus dem Main-Tauber-Kreis den 2,5km Streckenlauf.

Wie von Bürgermeister Mertens vor dem Start angekündigt, folgten alle Schüler dem Streckenfahrer auf seinem Fahrrad. Doch dieser bog bald schon falsch ab, so dass die ersten Teilnehmer bereits nach ca. 5 Minuten das Ziel erreichten.


Auf den nur 1500 Meter wurden die Schüler von begeisterten Zuschauern angefeuert, es gab diesmal kein Seitenstechen und anhand der strahlenden Gesichter der Läufer konnte man wieder einmal erkennen, dass dies eine gelungene Aktion im Rahmen der Königshöfer Messe ist.


Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder mit am Start und dann wieder auf 2500 Meter ;)

 

Text und Bild Katja Engert

Traditioneller Schülerlauf 2018

Freitag, 13. Juli 2018

Aufstehen, in die Schule fahren und gleich wieder raus auf den Hof und in der Sonne warten, bis es endlich losgeht...

 

 

Das kann nur  der ...
Traditionelle Schülerlauf an der Schule im Taubertal
sein.


Mit Spaß Spenden sammeln und dabei noch etwas für die Fitness tun. Bei jeder Runde gab es einen Stempel und für jeden Stempel spenden die Angehörigen des „Athleten“ einen vorher abgemachten Betrag an den Förderverein unserer Schule.


      

 

Der Start ...

 

      

 

   

 

Herzlichen Dank an die Sportler und ihre Sponsoren !

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Einschulungsfeier in der Schule im Taubertal

Sonntag, 14. Oktober 2018

Endlich war es soweit! In der Schule im Taubertal in Unterbalbach warteten 6 Schülerinnen und Schüler und in der Außenstelle in Wertheim 2 Schüler gespannt auf ihren ersten Schultag. Auch die Lehrerinnen und Lehrer waren schon tagelang dabei, mit den Schülerinnen der Grundstufe die Einschulungsfeier für die Erstklässler vorzubereiten. Am Mittwoch, den 12.09.2018 hatte das Warten endlich ein Ende. Die Gäste wurden mit einem gemeinsamen Lied „Herzlich Willkommen“ zur Einschulungsfeier in der Aula der Schule im Taubertal empfangen. Danach wurden alle Erstklässler von der Schulleiterin Fr. Stolzenberger-Hilpert begrüßt.

Die Stufenleiterin der Grundstufe und Klassenlehrerin der ersten Klasse, Fr. Eiler, führte durch das Programm. Wir sangen alle zusammen das Lied „Alle Kinder lernen lesen. Die „alten Hasen“ zeigten den „Neuen“, was in der Schule alles gelernt und gespielt wird. Nach diesem Lied wurden alle Erstklässler einzeln von einem Grundstufenkind mit einem „Taxi“ bei ihren Eltern abgeholt und zur Klassenlehrerin gebracht.

 

 

Nun wurden die Erstklässler von ihren neuen Mitschülerinnen eingeladen, den „Vogeltanz“ in der Aula zu tanzen. Das war lustig.

Mit dem Lied „Hurra ich bin ein Schulkind“ endete die gemeinsame Einschulungsfeier und die Eltern, Freunde und Verwandten begleiteten ihr Schulkind in die neue Klasse. Ohne Eltern startete dort die erste Unterrichtsstunde. Spannend! Am Ende waren sich alle befragten Erstklässler einig: Schule ist prima, wir kommen morgen wieder!

Und in der Außenstelle in Wertheim hieß es am gleichen Tag auch für die Erstklässler:

„Hallo, hallo wir grüßen euch…“.

Nach diesem fröhlichen Begrüßungslied und einer kleinen Kennenlernrunde haben die neuen Schüler durch verschiedene Materialien aus dem Unterricht einen kleinen Einblick in den Schulalltag bekommen. Sie haben mutig und mit großem Eifer mitgemacht.

Mit einem Lied und einem gemeinsamen Tanz endete die offizielle Feier. Beim gemütlichen Beisammen sein im Anschluss hatten alle die Möglichkeit zum Austausch untereinander.

Wir wünschen unseren Erstklässlern und uns allen noch viele so schöne Momente, wie an diesem ersten Schultag.

Messegang 2018

Mittwoch, 26. September 2018

          

 

Auch dieses Jahr besuchten wir wieder die Königshöfer Messe. Allerdings trauten sich nur wenige Schüler „Wilde Maus“ oder „Breakdance“ zu fahren. Mit Begeisterung setzten sich dagegen viele in die Autoscooter. Anschließend wurde der Hunger gestillt mit Pommes, Döner, Steak, Pizza oder etwas Süßem. Der Messegang war ein voller Erfolg!

 

             

Wir begrüßen den neuen Jahrgang 2018

Sonntag, 23. September 2018

Die Neuen sind da

 

 

Neun Schülerinnen und Schüler sind am 10. September in der Berufsvorbereitenden Einrichtung gestartet. Alle hatten bereits im vergangenen Schuljahr ein paar Schnuppertage hier verbracht, so dass es nicht schwer fiel, sich in den Räumlichkeiten und in der näheren Umgebung zu orientieren. Zahlenmäßig eine starke Gruppe, hatten wir nun schon einige Tage die Gelegenheit uns kennenzulernen, und wir haben den Eindruck - das passt!

 

Alle Schülerinnen und Schüler bringen viel Elan und jede Menge Motivation mit für den Start in ihren nächsten Lebensabschnitt. Wir Lehrkräfte freuen uns auf die gemeinsame Zeit und wünschen Euch viel Erfolg und Freude beim Lernen.

Anstehende Termine

Christbaumfest in Unterbalbach

01. Dez. 2018
Gesamtschule

Weihnachtsfeier

13. Dez. 2018
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gesamtschule

Weihnachtsferien

24. Dez. 2018 bis 04. Jan. 2019
Schulferien

Impressionen aus dem Schulalltag