Hauptstufe

Zu Beginn der Hauptstufe sollen die SchülerInnen die in der Grundstufe erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern und sichern. Sie haben die Alltagsstrukturen innerhalb der Schule gelernt und gewisse Ordnungsschemata erworben, auf die es aufzubauen gilt:

  • Orientierung im Tages- und Wochenablauf, d.h. Stundenplan lesen, 
  • wechselnde Unterrichtsräume, Lehrer und Schüler erleben 
  • Sicherung der Selbständigkeit im Bereich der Selbstversorgung
  • regelmäßig wiederkehrende Tätigkeiten zunehmend selbständiger ausführen
  • Weiterführung und Ausweitung der kommunikativen Fähigkeiten
  • Förderung des selbständigen Handelns im Schulalltag
  • Stabilisierung von Identität und Selbstbild
  • Verantwortung für sich selbst übernehmen
  • Kennen lernen der Schulumgebung durch Lerngänge
  • Einüben von Kommunikations- und Umgangsformen
  • Vertiefung und Festigung der räumlichen und zeitlichen Wahrnehmungsfähigkeit sowie der motorischen Fertigkeiten im Allgemeinunterricht und in speziellen Lerngruppen

Abstrakte Darstellungsweisen werden zunehmend verwendet um die unterschiedlichen kognitiven Ebenen ansprechen und dazu zu befähigen, die Alltagswelt differenzierter wahrzunehmen. Unterrichtsgänge, Freizeiten, Theaterbesuche, projektorientierte Unterrichtsvorhaben dienen der Erweiterung des Erfahrungshorizonts.


Individuelle Angebote als Kursunterricht im Bereich der Kulturtechniken Lesen, Schreiben, Mathematik und Englisch werden verstärkt angeboten.

Das Lernen in der Hauptstufe entwickelt sich vom spielenden Lernen in der Grundstufe zum differenzierten Lernen, das die Handlungsebenen Spielen und Lernen trennt und zu einem neuen Verständnis von Schule beiträgt.


Das handlungsorientierte Lernen unter Einbeziehung aller Sinne steht nach wie vor im Vordergrund. Das Lernen geschieht in wechselnden Unterrichtsformen, d.h. lehrerzentriert, in Kleingruppen, Partner- und Einzelarbeit. Die Freude am Lernen wird durch Stationen- Lernen mit anschaulich konkretem Material mit Selbstkontrolle gefördert. Zunehmende Bedeutung gewinnt der Einsatz des Computers.

Gegen Ende der Hauptstufe befinden sich die SchülerInnen in der körperlichen und seelischen Entwicklung im Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Durch altersgemäße Umgangsformen werden die Schüler behutsam auf die Anforderungen vorbereitet, die als Erwachsene an sie gestellt werden.

 


Unterrichtsziele

  • Entwicklung und Förderung von Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und Selbstständigkeit
  • Erziehung zur Übernahme von Verantwortung
  • Vermittlung eines angemessenen Verhaltens in der Öffentlichkeit
  • Angebote an Lern- und Erfahrungsfeldern, in denen die SchülerInnen ihre Neigungen und
  • Stärken, aber auch ihre persönlichen Grenzen kennen lernen
  • Vermittlung von erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Hinblick auf das zukünftige
  • Arbeitsleben
  • Erweiterung des Erfahrungs- und Erlebnishorizontes durch entsprechende Unterrichtsangebote, z.B. Sachthemen, die naturwissenschaftliche, gesellschafts-politische und interkulturelle
  • Zusammenhänge vermitteln
  • Lerngänge und Schullandheimaufenthalte
  • Einbindung der Schüler in den Entscheidungsprozeß durch die Auswahl von Themen,
  • Schwerpunktbildung nach Schülerinteressen
  • Mobilitätstraining
  • Durchführung von Orientierungspraktika auf dem freien Arbeitsmarkt / in der WfbM als
  • Vorbereitung auf das spätere Arbeitsleben
  • Kennenlernen verschiedener Wohn- und Lebensformen durch das Angebot
  • Trainingswohnen
  • Freizeitmaßnahmen
  • Hilfen zur Persönlichkeitsentwicklung im Hinblick auf Sexualität und Partnerbeziehungen

 


Unterrichtsmethoden

In der Hauptstufe wird der Klassenverband häufig zugunsten von Leistungs- und Interessengruppen aufgelöst. Im Rahmen der Kulturtechniken finden sich die Schüler in relativ homogenen Lerngruppen zusammen. Darüber hinaus bestehen Neigungsgruppen sowohl klassen- als auch stufenübergreifend. Altersgemäße Lern- und Arbeitsformen wie Partner-, Gruppen- und Freiarbeit sollen dazu beitragen, die SchülerInnen zu mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu befähigen und die Lernmotivation zu erhöhen.

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

„Gott - sei - Dank“

Donnerstag, 12. Oktober 2023

Wie stets im Herbst stand auch dieses Jahr wieder unser Erntedankfest an. Schon Tage zuvor waren die Vorbereitungen zu spüren: es wurde gekocht, gebacken, Gebete und Fürbitten wurden geübt und die Lieder einstudiert.

 


Am Donnerstag, den 12.10.2023 fand dann der Erntedankgottesdienst, durchgeführt von Frau Pfarrerin Breuninger, Herr Pfarrer Waltersbacher und Frau Bickel statt.

 

      


Gemeinsam wurde ein „Gott-sei-Dank-Tisch“ gedeckt. Einzelne Schüler brachten die Gegenstände, die einen schön geschmückten Tisch ausmachen, in die Mitte, während andere in kleinen Gebeten dafür dankten.

 

   


Freudig sangen alle die Lieder, die Frau Kuttruff musikalisch begleitete. Die wunderschön gerichteten Erntedankkörbchen schmückten den Altar.

 


Anschließend feierten die einzelnen Stufen gemeinsam, sie freuten sich über das leckere Essen und das gemütliche Beisammensein.

Bericht Fußballturnier in Mosbach am 11.7.2023

Mittwoch, 12. Juli 2023

 

Am 11.7.2023 fand das zehnte Fußball-Turnier der Johannesberg-Schule in Mosbach statt. Hierbei nahmen zehn Schulen aus ganz Baden-Württemberg teil. Das Fußball-Turnier wurde aufgrund der heißen Temperaturen in einem 9-Meter-Schießen Modus ausgetragen. Die gesamte Berufsschulstufe fuhr mit einem großen Bus zum Turnier nach Mosbach, um unser Fußballteam tatkräftig zu unterstützen und anzufeuern. Unsere Mannschaft hat beim Fußballturnier einen hervorragenden 8. Platz erzielt.

 

 

Die Paula-Fürst-Schule aus Oberderdingen hat sich im Finale gegen die Schwarzbach Schule aus Schwarzach durchgesetzt. Beim Turnier trug unsere Mannschaft zum ersten Mal die neuen Fußballtrikots. Hierfür noch ein großes Dankeschön an die Firma Spotex. Darüber hinaus möchte sich die Schule im Taubertal auch bei der Firma „Eckert Industrieabbruch“ und bei unserem Förderverein „Rückenwind“ recht herzlich für das Sponsoring der Trikots bedanken.

 

   

 

   

Sommerfest 2023

Sonntag, 02. Juli 2023

   

 

Nach der langen Coronapause wurde am Sonntag, den 2. Juli 2023 endlich wieder ein Sommerfest der Schule und dem Schulkindergarten gefeiert.

Zur Eröffnung boten die Schülerinnen und Schüler zwei Tänze dar und animierten mit dem zweiten Tanz gleich zum Mittanzen.
Unter Mitwirkung einiger Vereine aus der Gemeinde Unterbalbach, der Unterstützung von Eltern und dem Einsatz aller Lehrkräfte wurde ein farbenfrohes Programm für Klein und Groß auf die Beine gestellt.
Umrahmt von zünftiger Blasmusik des Musikvereins Unterbalbach fiel das gesellige Verweilen bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und gekühlten Getränken nicht schwer.

 

      


Neben Torwandschießen, Dosenwerfen und Schatzsuche im Sandkasten, hatten die Kinder auch die Möglichkeit sich fantasievoll schminken zu lassen. Im neu angeschafften Bauwagen informierte das Team des „Grünen Klassenzimmers“ über sein Unterrichtskonzept.
Im Schatten vor dem Bauwagen wurde fleißig mit echter Schafswolle gefilzt.
Der Wettergott hatte es gut gemeint. Das wunderbare Sommerwetter lockte zahlreiche Besucher auf das Schulgelände. Als dann am späten Nachmittag das Eismobil auf den Schulhof rollte freuten sich nicht nur die Kinder.

 


Alles in Allem war es ein überaus gelungenes Sommerfest 2023!

 

Hier gibt es noch mehr Sommerfest-Bilder ...

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Welttag des Buches 2024

Dienstag, 23. April 2024

Anlässlich des Welttag des Buches, der jedes Jahr am 23. April gefeiert wird, fuhr die Klasse H 7 mit dem öffentlichen Bus nach Lauda, wo Frau Gemmecker von der Buchhandlung Moritz & Lux die Klasse bereits erwartete. Gemeinsam sprachen sie über diesen besonderen Tag, der auf einen katalanischen Brauch zurückgeht, wo sich die Menschen zum Namenstag des Heiligen Georg Rosen und Bücher schenkten.

 

     

 

Nach einer tollen Schnitzeljagd, bei der alle Rätsel gelöst wurden, überreichte Frau Gemmecker noch an alle das diesjährige Welttagsbuch „Mission Roboter- Ein spannender Fall für die Glücksagentur“. Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Glück und Zusammenhalt, das nun im Deutschunterricht gelesen und erarbeitet wird. Die Klasse bedankte sich bei Frau Gemmecker mit einer selbstgemalten Karte und einem Präsent für diesen wunderbaren Tag, der allen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Vorlesetag

Freitag, 17. November 2023

 

Am 17. November 2023 findet der Bundesweite Vorlesetag zum 20. Mal statt. Das Motto des diesjährigen Aktionstages ist „Vorlesen verbindet“!
Die H7 hat an diesem Tag an jeden Hauptstufenschüler und jede Hauptstufenschülerin ein Buch zum Vorlesen und selbst lesen verteilt, um diesen besonderen Tag zu feiern.

 

Sankt Martin

Freitag, 10. November 2023

   

 

Mit großer Vorfreude gestalteten die Schülerinnen und Schüler vielfältige, bunte Laternen in ihren Klassen. Und nun war es so weit – beim Laternenumzug konnten sie sie stolz präsentieren. Zu den Akkordeonklängen von M. Eiler beteiligten sich die ganze Grundstufe und der dazu eingeladene Schulkindergarten.

 

   

Bei der anschließenden Feier überraschte die Klasse G4a mit der Martinslegende, die sie als Klanggeschichte vertonte.

 

Anstehende Termine

Pfingstferien

20. Mai. 2024 bis 31. Mai. 2024
Schulferien

Impressionen aus dem Schulalltag