Das Konzept

Die Berufsvorbereitende Einrichtung richtet sich konzeptionell an Absolventen der regionalen Förderschulen und Schüler der Berufsschulstufe der Schule im Taubertal mit dem Potential einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Im Hinblick auf die Qualifizierung für ein Arbeitsverhältnis dienen sowohl unterrichtliche Inhalte als auch zahlreiche Praktika der Erreichung folgender Ziele:

 

  • Erlernen von Schlüsselqualifikationen
  • Üben von Arbeitsprozessen
  • Ausbau des Verständnisses von Arbeit
  • Richtiges Einschätzen der eigenen Fähigkeiten
  • Entwicklung persönlicher Zukunftsperspektiven

 

Im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf das Arbeitsleben sind sowohl die Agentur für Arbeit als auch der Integrationsfachdienst wichtige Kooperationspartner. Eine große Bedeutung kommt den Einrichtungen und Betrieben zu, die den Jugendlichen Praktikumsplätze bieten. Alle Schüler absolvieren zahlreiche Praktika (mindestens drei in einem Schuljahr), nach Möglichkeit in unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Tätigkeitsfeldern. Um die Eingewöhnung in die Betriebe zu erleichtern, verbleiben die Schüler zu Beginn eine Woche in ihren jeweiligen Praktikumsstellen. Danach sind 1 bzw. 2 Praktikumstage wöchentlich vorgesehen. Die Lehrkräfte der BVE stehen in engem Kontakt mit den jeweils Verantwortlichen im Betrieb. Zudem führen sie Praktikumsbesuche sowie regelmäßige Reflexionsgespräche mit den Jugendlichen durch.

 

Ein Tag als Briefzusteller bei der Deutschen Post CIMG7663
Deutsche Post, Bad Mergentheim Vereinte Schulmöbel, Tauberbischofsheim
CIMG7067 CIMG7315
Premium Car Center, Volkswagen, Bad Mergentheim TOOM-Baumarkt, Bad Mergentheim

 

Darüber hinaus sollen die jungen Menschen befähigt werden, zunehmend selbst die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen durch den Erwerb von Fertigkeiten und Kompetenzen für eine möglichst selbstständige Lebensführung. 

Die Räumlichkeiten der BVE bieten dazu die erforderlichen Rahmenbedingungen. Über die Vermittlung theoretischer Inhalte hinaus, ist der Unterricht ausgerichtet auf den Erwerb lebenspraktischer Fertigkeiten. Dazu zählen unter anderem:

  • Die selbstständige Zubereitung des Mittagessens
  • Der Einkauf der erforderlichen Zutaten
  • Die Verwaltung des finanziellen Budgets
  • Die Reinigung der Wohnräume
  • Die Wäschepflege
  • Die regelmäßige Nutzung der Wohnräume als Trainingsfeld für selbstständiges Wohnen.

 

CIMG5933 Blumen umtopfen
Gemeinsames Mittagessen Blumen umtopfen

Betten machen

Vorbereitung aufs Wohntraining

 

Neben den praxisorientierten Unterrichtsinhalten beschäftigen sich die Schüler mit Themen aus verschiedenen Handlungsfeldern.

 

Hier finden Sie eine Übersicht, sowie eine graphische Darstellung der Unterrichtsmodule.

 

CIMG7907 CIMG3063 kopie kopie kopie
Holz- und Metallunterricht an der Berufsschule Schüler arbeiten gemeinsam an einem Thema
Erste Hilfe

Hauswirtschaft

Erste Hilfe-Kurs Hauswirtschaft in der Berufsschule

 
 

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Erntedank-Feier 2019

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Am letzten Donnerstag war es mal wieder soweit, das erste Highlight im Schuljahr:
 Erntedank

Im Eingangsbereich unserer Schule wurde wie immer der Altar aufgebaut. Ein schöner Herbststrauß bildet den Mittelpunkt.

Zu Beginn des Gottesdienstes, der von Pfarrer Waltersbacher und Pfarrerin Breuninger geleitet wurde, lasen zwei Schüler die Geschichte des Mäuserichs „Frederick“ vor, der sich nicht am Sammeln von Essbaren Vorräten für den Winter beteiligen wollte. Stattdessen sitzt er scheinbar träumend in der Sonne. In Wirklichkeit aber sammelt er Sonnenstrahlen, Farben und Wörter für die grauen Wintertage. Wie wichtig aber war, was Frederick gesammelt hat, sollte sich in den kalten Tagen zeigen: Da erzählt Frederick den anderen von den warmen Sonnenstrahlen, den bunten Blumen, von schönen Wörtern, bis sie die angesprochenen Dinge fast vor ihrem inneren Auge sehen konnten. So können auch wir dankbar sein, für die Gaben der Erde und die Menschen, die sie säen und ernten, aber auch für Liebe, das Lachen der Kinder, einen guten Freund, die Familie, Freude am Leben.
Jede Klasse bekam ein Glas für ihr Zimmer mit, in dem schon Sonnenstrahlen, Buntstifte und Wörter waren. Die Klasse kann dann noch weitere kleine Andenken an schöne Momente im Laufe des Jahres in ihr Glas geben.

 

     


Bei den Liedern die wieder von den „Musikmachern“ begleitet wurden, sangen und klatschten alle Kinder kräftig mit.
Am Ende des Gottesdienstes durften alle noch ihre Erntekörbchen zum Altar bringen und segnen lassen.
Später traf man sich in den Stufen zu einem Brunch mit vielen Köstlichkeiten.

Wir waren dabei – beim 29. Messelauf in Königshofen

Samstag, 14. September 2019

Der sportliche Höhepunkt der Königshöfer Messe ist seit vielen Jahren der Messelauf am ersten Messesamstag.
Bei sommerlichen Temperaturen machten sich 344 Schüler um 13:35 Uhr auf den Weg, die 2500 Meter zu bestreiten. 4 Schüler unserer Schule waren ebenfalls dabei und zeigten viel Motivation, Freude und vor allem Durchhaltevermögen.
Überglücklich kamen Alle mit strahlenden Gesichtern durch das Ziel. Dort wurden sie mit Bananen, Getränken und einem Teilnehmer T-Shirt belohnt.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer!


Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr, wenn es wieder heißt: „Der Countdown läuft, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4 ......“!!!

Sponsorenaktion der Schulsporthilfe

Freitag, 12. Juli 2019

 

 

 

 

 

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Busfahrerfrühstück an der Außenstelle in Wertheim

Dienstag, 15. Oktober 2019

Da es in diesem Schuljahr einige Veränderungen bei der Beförderung unserer Schüler gab, war es uns ein Anliegen, die Busfahrer ein wenig besser kennenzulernen, einige Informationen weiterzugeben und Absprachen zu treffen.
So luden wir am Dienstag 15.10. zum gemeinsamen Frühstück ein.
Nach einem Begrüßungslied und einer Kennenlernrunde stellten unsere Schüler in kleinen Rollenspielen Regeln für ihr Verhalten im Bus vor. Diese Regeln hatten wir zuvor im Sachunterricht gemeinsam mit den Schülern erarbeitet.

 

 


Anschließend konnten die Busfahrer und Busbegleiter zusammen mit den Schülern in einer kleinen Bastelaktion „ihren“ Bus gestalten. Dazu wurden Busse gebastelt und mit Fotos der Schüler bestückt. Von den Fahrern und Begleitpersonen wurden Fotos gemacht, so dass inzwischen die kompletten Busse bei uns im Flur zu bewundern sind.

 

      


Nach dieser fröhlichen Bastelaktion gab es dann noch unterschiedliche Informationen, Wünsche und Anregungen an die Busfahrer, ehe wir zum gemeinsamen leckeren Frühstück übergegangen sind.

 

      

 

      


Wir haben durchweg positive Rückmeldungen erhalten und werden dieses Angebot sicher auch im kommenden Schuljahr wieder durchführen, denn eine gute Zusammenarbeit erleichtert das Miteinander und gibt unseren Schülern und Schülerinnen die nötige Sicherheit.

Reiten der Außenstelle Wertheim im Schuljahr 2018/2019

Donnerstag, 01. August 2019

„Wer von euch Schülern muss sich noch umziehen oder alte Schuhe anziehen? Und bitte die Helme bei Frau Merz abgeben!“ mit diesen Worten richten wir uns Schülerinnen und Schüler der Außenstelle Wertheim jeden Dienstag für das Reiten. Danach fahren wir zum therapeutischen Reiten mit einem kleinen Bus zu Eva Ziehlke-Ritter nach Dörlesberg. Schon auf der Hinfahrt überlegen wir wer heute auf „Arve“ oder „Felli“ reiten möchte. Dort angekommen werden wir erst von Eva und dem Hund Lotte begrüßt. Bevor es aber nun mit den Pferden auf die Koppel geht, steht die Pferdepflege an. Das heißt, wir müssen die Pferde zuerst bürsten und dann die Hufen auskratzen, erst dann können wir mit „Arve“ und „Felli“ auf die Koppel.

 

      


Auf der Koppel haben wir jede Menge Spaß mit den Pferden. Einer von uns Schülerinnen und Schüler darf reiten und ein anderer darf das Pferd führen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, vor allem wenn die Pferde Hunger haben und lieber fressen möchten als im Kreis zu laufen...
Während dem Reiten machen wir verschiedene Kunststücke auf dem Pferd: wir wechseln unsere Beine auf eine Seite, wir knien auf den Rücken der Pferde, wir balancieren Eis oder einen Wasserbecher oder werfen kleine Sandsäckchen in einen großen Korb. Ab und zu dürfen wir uns sogar auf das Pferd legen und können den Atem von „Felli“ und „Arve“ gut spüren.
Viel zu schnell geht das Reiten bei Eva vorbei. Aber um so größer ist die Vorfreude auf die nächste Woche....

      

 

      

 

   

Entlassfeier 2019

Mittwoch, 24. Juli 2019

Abschiedsschmerz und Aufbruchstimmung bestimmten die Entlassfeier., Eltern, Familien, Lehrer und Gäste folgten dem guten Brauch die Schüler in den „Ernst des Lebens“ zu entlassen.
Doch wer sind diese Schulabgänger? Das Publikum wurde durch einen Film, der mit diesen Schülern gedreht worden ist, weiterhin auf die Folter gespannt. Erst mittels eines Dalli-Klick-Rätsels wurden die Scheidenden erraten.
Die Grundstufe wünschte den Entlassschülern mit einem „Tanz“, die Hauptstufe mit persönlichen Gedichten und die Berufsschulstufe mit dem Lied „Abschiedskummer“ viel Glück. Mit Wehmut und anerkennenden Worten verabschiedete die Sonderschulrektorin Regine Stolzenberger-Hilpert scheidende Lehrerinnen, Praktikanten und Bufdis sowie die Schülerinnen und Schüler, die in die Kooperationsklasse bzw. in die BVE wechseln. Zum Finale wurden die Entlassschüler auf die Bühne geholt und lautstark von der Schulgemeinde verabschiedet.
Nach dem Mittagessen bildete die Zeugnisausgabe den Höhepunkt. Die Feier endete mit stimmungsvoller Wunderkerzenbeleuchtung zu „We are the champions.“

 

      

 

        

 

    

 

   

 

   

 

Noch mehr Bilder gibt es hier ...

 

Anstehende Termine

Christbaumfest in Unterbalbach

30. Nov. 2019
15:00 Uhr
BVE

Weihnachtsferien

23. Dez. 2019 bis 03. Jan. 2020
Schulferien

Winter-Sporttag 2020

30. Jan. 2020
08:30 Uhr - 15:15 Uhr
Gesamtschule

Impressionen aus dem Schulalltag