Das Konzept

Die Berufsvorbereitende Einrichtung richtet sich konzeptionell an Absolventen der regionalen Förderschulen und Schüler der Berufsschulstufe der Schule im Taubertal mit dem Potential einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Im Hinblick auf die Qualifizierung für ein Arbeitsverhältnis dienen sowohl unterrichtliche Inhalte als auch zahlreiche Praktika der Erreichung folgender Ziele:

 

  • Erlernen von Schlüsselqualifikationen
  • Üben von Arbeitsprozessen
  • Ausbau des Verständnisses von Arbeit
  • Richtiges Einschätzen der eigenen Fähigkeiten
  • Entwicklung persönlicher Zukunftsperspektiven

 

Im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf das Arbeitsleben sind sowohl die Agentur für Arbeit als auch der Integrationsfachdienst wichtige Kooperationspartner. Eine große Bedeutung kommt den Einrichtungen und Betrieben zu, die den Jugendlichen Praktikumsplätze bieten. Alle Schüler absolvieren zahlreiche Praktika (mindestens drei in einem Schuljahr), nach Möglichkeit in unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Tätigkeitsfeldern. Um die Eingewöhnung in die Betriebe zu erleichtern, verbleiben die Schüler zu Beginn eine Woche in ihren jeweiligen Praktikumsstellen. Danach sind 1 bzw. 2 Praktikumstage wöchentlich vorgesehen. Die Lehrkräfte der BVE stehen in engem Kontakt mit den jeweils Verantwortlichen im Betrieb. Zudem führen sie Praktikumsbesuche sowie regelmäßige Reflexionsgespräche mit den Jugendlichen durch.

 

Ein Tag als Briefzusteller bei der Deutschen Post CIMG7663
Deutsche Post, Bad Mergentheim Vereinte Schulmöbel, Tauberbischofsheim
CIMG7067 CIMG7315
Premium Car Center, Volkswagen, Bad Mergentheim TOOM-Baumarkt, Bad Mergentheim

 

Darüber hinaus sollen die jungen Menschen befähigt werden, zunehmend selbst die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen durch den Erwerb von Fertigkeiten und Kompetenzen für eine möglichst selbstständige Lebensführung. 

Die Räumlichkeiten der BVE bieten dazu die erforderlichen Rahmenbedingungen. Über die Vermittlung theoretischer Inhalte hinaus, ist der Unterricht ausgerichtet auf den Erwerb lebenspraktischer Fertigkeiten. Dazu zählen unter anderem:

  • Die selbstständige Zubereitung des Mittagessens
  • Der Einkauf der erforderlichen Zutaten
  • Die Verwaltung des finanziellen Budgets
  • Die Reinigung der Wohnräume
  • Die Wäschepflege
  • Die regelmäßige Nutzung der Wohnräume als Trainingsfeld für selbstständiges Wohnen.

 

CIMG5933 Blumen umtopfen
Gemeinsames Mittagessen Blumen umtopfen

Betten machen

Vorbereitung aufs Wohntraining

 

Neben den praxisorientierten Unterrichtsinhalten beschäftigen sich die Schüler mit Themen aus verschiedenen Handlungsfeldern.

 

Hier finden Sie eine Übersicht, sowie eine graphische Darstellung der Unterrichtsmodule.

 

CIMG7907 CIMG3063 kopie kopie kopie
Holz- und Metallunterricht an der Berufsschule Schüler arbeiten gemeinsam an einem Thema
Erste Hilfe

Hauswirtschaft

Erste Hilfe-Kurs Hauswirtschaft in der Berufsschule

 
 

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Schulsozialarbeit an der Schule im Taubertal in Unterbalbach

Donnerstag, 08. Oktober 2020

Ansprechpartnerin:

Laura Dietmann, Pädagogin, Sonderpädagogin (B.A.)

 

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8.00-14.00 Uhr


Termine gerne auch nach Vereinbarung.

Tel.: 01590/4575979
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Was ist Schulsozialarbeit?

• begleitet und fördert Schüler/innen in ihrer individuellen, schulischen und sozialen Entwicklung
• unterstützt Eltern und Lehrkräfte in ihrem Erziehungs- und Bildungsauftrag
• ist ein kostenloses, freiwilliges und vertrauliches Angebot

Angebote und Aufgaben der Schulsozialarbeit:

 

Einzelfallhilfe und Beratung:
• Unterstützung, Beratung und Begleitung von Schüler/innen durch den Schulalltag
• Hilfestellungen bei individuellen, schulischen und familiären Problemen

 

Soziale Gruppenarbeit:
• Angebote in den Klassen zu verschiedenen Themen, wie z.B. Kooperation, Stärkung des Selbstwertgefühls, Konfliktlösung, Mobbing u.v.m.

 

Angebote im offenen Bereich:
• Spielangebote in den Pausen oder in der Freizeit
• Durchführen einer AG
• Begleitung zu Ausflügen/ Klassenfahrten

 

Elternarbeit:
• Beratung und Unterstützung von Eltern bei schulischen, familiären und erzieherischen Fragen und Problemen
• Teilnahme an Elterngesprächen

 

Kooperation und Vernetzung mit:
• Schule
• Jugendamt
• Beratungsstellen
• Einrichtungen der Jugendhilfe und Sozialarbeit u.v.m.

 

Bei Bedarf können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Kalender-Malwettbewerb „Kleine Galerie 2020“

Dienstag, 07. Juli 2020

Auch in diesem Jahr hat der BSK wieder zu einem Kalender-Malwettbewerb aufgerufen. Das Thema lautete

„Fantastische Welten“.
Über 100 Kinder sind dem Aufruf gefolgt, darunter auch einige Schüler der Schule im Taubertal. Erfreulicherweise gab es gleich 4 PreisträgerInnen, deren Bild nun im Kalender abgedruckt wird.

 

     

„Pandas Traumwelt“                                             „Verliebte Hundeengel“

 

     

                           „Fliegender Hund“                                            „Der Süßigkeiten-Planet“

  

Winter-Sporttag 2020

Donnerstag, 30. Januar 2020

Bekanntlich werden Traditionen an der Schule im Taubertal großgeschrieben.
Deshalb ist in jedem Jahr der Winter-Sporttag fest im Kalender notiert.

 

      


Dieses Mal waren Klettern, ein Indoor-Spielplatz, eine Bewegungslandschaft, Airtramp, Bowling, Tanzen, Training mit der PS-2 und Schwimmen im Angebot.

 

      


Schnell hatte sich jeder seinen Wunsch gesichert und am 30. Januar war es dann soweit. Viele Busse brachten die Schüler an ihre Sportstätten, andere blieben an der Schule und hatten dort die Möglichkeit zu trainieren und zu üben.

 

      

 

      

 

         

 

Ein toller Tag - für alle - Schüler wie Lehrer !

 

Danke an das Orga-Team

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Erntedankgottesdienst an der Außenstelle in Wertheim

Mittwoch, 07. Oktober 2020

Unter dem Motto „Wie entsteht ein Apfelbaum“ fand der diesjährige Erntedankgottesdienst an der Außenstelle in der Marienkapelle in Wertheim statt.

 

 

Nachdem die Kerze am Altar angezündet wurde, brachte jede Schülerin und jeder Schüler sein mitgebrachtes Erntekörbchen zum Altar.

 

          

 

Doch was bedeutet eigentlich die Ernte?
Die Ernte ist die Zeit, wenn das Obst, das Getreide auf den Feldern und das Gemüse reif ist und geerntet werden kann. Auch die Äpfel werden von den Bäumen gepflückt.

 

          

 

Aber was braucht denn so ein kleiner Apfelkern damit er zu einem großen Apfelbaum heranwächst, der viele große Äpfel mit roten Bäckchen trägt?

 

 

Ja, genau! Regen, Sonne, Wind und Erde. Der liebe Gott schickt uns den Regen, die Sonne, den Wind und den Menschen, der den Apfelkern in die Erde pflanzt.

 

 

Und dafür haben wir unserem Gott in unserem Gottesdienst gedankt. Denn wir freuen uns über die Sonne, die alles wachsen lässt, den Regen, der alles satt trinken lässt und die Erde, die Nahrung und Kraft für alle hat!

Einschulung an der Außenstelle in Wertheim

Samstag, 19. September 2020

Hallo, hallo wir grüßen euch, hallo!

 

Hallo, hallo wir grüßen euch, hallo, dass Ihr heut da seid macht uns richtig froh...
Mit diesem Sprechvers wurde am Mittwoch 16.09.2020 die kleine Einschulungsfeier für unsere drei Schulanfänger an der Außenstelle in Wertheim eröffnet.
Mit der Geschichte „Wenn ein Löwe in die Schule geht“, Tänzen, weiteren Sprechversen und vielen guten Wünschen hießen wir die Jungs bei uns willkommen.

 

 

Wir wünschen unseren Erstklässlern und ihren Familien einen guten Start!

Klasse H3 gewinnt im Malwettbewerb

Freitag, 11. September 2020

 

     

 

Herzlichen Glückwunsch an die Künstler und Künstlerinnen Anna-Lena, Sarah, Natalie, Maram, Marvin, Xaver, Emily und Evelyn!

 

     

Anstehende Termine

Herbstferien

26. Okt. 2020 bis 30. Okt. 2020
Gesamtschule

Weihnachtsferien

23. Dez. 2020 bis 09. Jan. 2021
Gesamtschule

Faschingsferien (bewegl. Ferientage)

15. Feb. 2021 bis 19. Feb. 2021
Gesamtschule

Impressionen aus dem Schulalltag