Das Konzept

Die Berufsvorbereitende Einrichtung richtet sich konzeptionell an Absolventen der regionalen Förderschulen und Schüler der Berufsschulstufe der Schule im Taubertal mit dem Potential einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Im Hinblick auf die Qualifizierung für ein Arbeitsverhältnis dienen sowohl unterrichtliche Inhalte als auch zahlreiche Praktika der Erreichung folgender Ziele:

 

  • Erlernen von Schlüsselqualifikationen
  • Üben von Arbeitsprozessen
  • Ausbau des Verständnisses von Arbeit
  • Richtiges Einschätzen der eigenen Fähigkeiten
  • Entwicklung persönlicher Zukunftsperspektiven

 

Im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf das Arbeitsleben sind sowohl die Agentur für Arbeit als auch der Integrationsfachdienst wichtige Kooperationspartner. Eine große Bedeutung kommt den Einrichtungen und Betrieben zu, die den Jugendlichen Praktikumsplätze bieten. Alle Schüler absolvieren zahlreiche Praktika (mindestens drei in einem Schuljahr), nach Möglichkeit in unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Tätigkeitsfeldern. Um die Eingewöhnung in die Betriebe zu erleichtern, verbleiben die Schüler zu Beginn eine Woche in ihren jeweiligen Praktikumsstellen. Danach sind 1 bzw. 2 Praktikumstage wöchentlich vorgesehen. Die Lehrkräfte der BVE stehen in engem Kontakt mit den jeweils Verantwortlichen im Betrieb. Zudem führen sie Praktikumsbesuche sowie regelmäßige Reflexionsgespräche mit den Jugendlichen durch.

 

Ein Tag als Briefzusteller bei der Deutschen Post CIMG7663
Deutsche Post, Bad Mergentheim Vereinte Schulmöbel, Tauberbischofsheim
CIMG7067 CIMG7315
Premium Car Center, Volkswagen, Bad Mergentheim TOOM-Baumarkt, Bad Mergentheim

 

Darüber hinaus sollen die jungen Menschen befähigt werden, zunehmend selbst die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen durch den Erwerb von Fertigkeiten und Kompetenzen für eine möglichst selbstständige Lebensführung. 

Die Räumlichkeiten der BVE bieten dazu die erforderlichen Rahmenbedingungen. Über die Vermittlung theoretischer Inhalte hinaus, ist der Unterricht ausgerichtet auf den Erwerb lebenspraktischer Fertigkeiten. Dazu zählen unter anderem:

  • Die selbstständige Zubereitung des Mittagessens
  • Der Einkauf der erforderlichen Zutaten
  • Die Verwaltung des finanziellen Budgets
  • Die Reinigung der Wohnräume
  • Die Wäschepflege
  • Die regelmäßige Nutzung der Wohnräume als Trainingsfeld für selbstständiges Wohnen.

 

CIMG5933 Blumen umtopfen
Gemeinsames Mittagessen Blumen umtopfen

Betten machen

Vorbereitung aufs Wohntraining

 

Neben den praxisorientierten Unterrichtsinhalten beschäftigen sich die Schüler mit Themen aus verschiedenen Handlungsfeldern.

 

Hier finden Sie eine Übersicht, sowie eine graphische Darstellung der Unterrichtsmodule.

 

CIMG7907 CIMG3063 kopie kopie kopie
Holz- und Metallunterricht an der Berufsschule Schüler arbeiten gemeinsam an einem Thema
Erste Hilfe

Hauswirtschaft

Erste Hilfe-Kurs Hauswirtschaft in der Berufsschule

 
 

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Spendenlauf für die Levana-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mittwoch, 28. Juli 2021

Kurz vor Ende des Schuljahres haben uns alle die furchtbaren Bilder der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW geschockt. Deshalb kam recht schnell der Gedanke auf, helfen zu wollen. Nele Schmitt, unsere Bundesfreiwilligenleistende, initierte noch kurzfristig einen Spendenlauf, der zu verschiedenen Zeitfenstern coronakonform abgehalten wurde. Die Kinder haben alles gegeben und auch die Eltern haben durch unglaubliche Spendenbeträge ihren Teil zu diesem gemeinnützigen Projekt beigetragen. Es kam eine überwältigende Summe von 2510 Euro zusammen.

 

      


Das Geld werden wir an die Levana-Schule (https://levana-aw.de/) in Bad Neuenahr-Ahrweiler spenden. Diese Schule hat die Schwerpunkte ganzheitliche und motorische Entwicklung. Auf Grund der schweren Unwetter ist die Schule schwer beschädigt und an Unterricht ist noch lange nicht zu denken.

 

   


Wir möchten uns bei allen Eltern für die zahlreichen Spenden bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien.
Bleiben Sie gesund.

Sommer-Sonnen-Geburtstag

Mittwoch, 21. Juli 2021

 

Am 21.7.21 traf sich die gesamte Schule im Taubertal mit BVE, Außenstelle Wertheim und Schulkindergarten Unterbalbach bei strahlendem Sonnenschein mehr oder weniger heimlich auf dem Sportplatz als Überraschung zum 60. Geburtstag der Rektorin R. Stolzenberger-Hilpert.

 

 

Die Grundschulstufe bildete einen inneren Kreis und die Hauptschulstufe mit der Berufschulstufe einen äußeren Kreis. Gemeinsam riefen KollegInnen und SchülerInnen nach ihrer Chefin. Diese folgte dem Ruf und wurde, begleitet durch ein Ständchen, in die Mitte genommen. Mit dem nötigen Abstand -coronakonform-, wurden Geburtstagslieder auf dem Akkordeon begleitet gesungen. Die ganze Schulgemeinde tanzte mit ihrer Rektorin zusammen einen indianischen Sonnentanz ihrem „Häuptling“ zu ehren. Frau S. Ries leitete mit viel Charme und Witz durch die Gratulation. Die Grundschulstufe jubelte mit Pompoms, während alle SchülerInnen der Haupt- und Berufschulstufe einzeln Frau Stolzenberger-Hilpert eine Rose überreichten. Diese nahm sichtlich gerührt und gebührlich überrascht die 60 Rosen in Empfang.

 

      

 

Im Anschluss wurden noch die Geschenke der SchülerInnen und des gesamten Kollegiums im feierlichen Rahmen überreicht. Trotz des Abstands und den Corona-Regeln war die kleine Feier zum Geburtstag eine schöne Abwechslung und eine gelungene Überraschung!

Der neue UK-Flyer ist da!

Mittwoch, 14. Juli 2021

 

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Praktikumsbericht von Jessica

Mittwoch, 08. September 2021

Hallo, mein Name ist Jessica. Ich bin 15 Jahre alt und habe mein erstes Praktikum im Integrativen Kindergarten in Bad Mergentheim gemacht.

 

Meine Aufgaben waren sehr vielseitig.

Nach dem Ankommen der Kinder hatte ich die Aufgabe zu schauen ob sich die Kinder alleine die Jacken ausziehen und ihre Schuhe wechseln können. Bei Bedarf musste ich auch ein wenig helfen.

Im Gruppenraum ging es dann zuerst an den großen "Stundenplan". Mit Symbolen wird täglich der Tagesablauf für die Kinder abgebildet.

 

 

 

 

Am Anfang war das Freispiel. Die Kinder durften selbst wählen was sie unternehmen wollten. Ich hatte die Aufgabe die Kinder bei der Auswahl zu unterstützen und mich mit ihnen zu beschäftigen.

Wir haben geknetet, gemalt, gepuzzelt, in der Puppen- und Bauecke gespielt, mit Lego gebaut, in Büchern gelesen und noch vieles mehr. Bei schönem Wetter ging es dann auch auf den Spielplatz. Im Stuhlkreis, beim Sport und bei Bastelangeboten war ich gerne dabei und half den Kindern wenn sie Hilfe brauchten.

Das Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht. Im Abschlußgespräch wurde mir angeboten im neuen Schuljahr noch ein Praktikum im Kindergarten zu machen. Darauf freue ich mich jetzt schon.

 

 

                                    

                                               Hier habe ich mit 2 Kinder Lotto gespielt.

 

Praktikumsbericht verfasst von Jessica

Wladimirs Praktika

Montag, 30. August 2021

Hallo mein Name ist Wladimir. Ich bin 15 Jahre alt und besuche seit 2 Jahren die Kooperationklasse.  

Ich möchte euch zuerst von meinem Praktikum in der Schule im Taubertal bei unserem Hausmeister Herr Benchert und als zweites von meinem Praktikum bei der Firma Rüdinger in Klepsau berichten.

Mein Praktikum bei unserem Hausmeister in der Schule im Taubertal:

 

 

Meine Arbeitszeiten waren täglich von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. 

Ich hatte verschiede Arbeiten:

-        Unkraut jäten

-       herumliegende Äste einsammeln und entsorgen

-       Blätter zusammenrechen und entsorgen

-        Wasser in Pool füllen

-        Reparaturarbeiten in den Klassenzimmern wie Wasserhähne entkalken, Birnen austauschen   usw.

-       Täglich Toilettenpapier auffüllen, Handtücher austauschen und Seifenspender kontrollieren   und   gegebenenfalls nachfüllen.

 

Wegen Krankheit unserer Hausmeisters habe ich nach meinem Praktikum als „Aushilfshausmeister“ eine Woche lang jeden Morgen selbständig das Toilettenpapier aufgefüllt, die Handtücher im Kasten ausgetauscht und die Seifenspender aufgefüllt.

Hier einige Bilder von meiner Tätigkeit als "Aushilfshausmeister".

 

 

 

 

Das Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht.

 

Mein nächstes Praktikum absolvierte ich in Krautheim bei der Firma Rüdinger Spedition.

Mein Praktikum bei der Firma Rüdinger:

 

 

Das Praktikum bei der Firma Rüdinger in Klepsau war ein großer Wunsch von mir, seit ich die Kooperationsklasse besuche. Endlich bin ich alt genug und Corona lässt es wieder zu, dass ich zum Praktikum gehen darf.

 

 

 

 

Meine Aufgaben bei der Firma Rüdinger waren sehr vielseitig.

  •           Angefangen hat es mit einem persönlichen Vorstellungsgespräch, bei dem ich ein wenig über mich erzählt habe und mir dann mein Aufgaben und Arbeitsorte vorgestellt wurde.

 

                   

 

  •            Danach wurde mir die Firma gezeigt.
  •           Dann ging es auch schon an die Arbeit.
  • Pakete (bis zu 10 kg) in Regale einräumen.
  • Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag war ich im Lager in Dörzbach, wo ich mit einem Hubwagen mehrere LKW´s be- und entladen musste.
  • Eine weitere Aufgabe war es noch Holz in vorgesehene Container zu räumen.
  • Auch das Fegen der Halle war eine meiner Aufgaben.
  • An meinem letzten Tag hatte ich ein Abschlussgespräch, bei dem über mein gelungenes Praktikum gesprochen wurde. Mir wurde zugesichert, dass ich im neuen Schuljahr noch ein Praktikum in der Firma absolvieren darf.

Das Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich jetzt schon auf ein weiteres Praktikum in der Firma.

 

Bilder von meiner Arbeit.

 

Hier belade ich mit einem Hubwagen einen Lkw. 

 

   

                                         

 

   Bericht verfasst von Wladimir.

     

 

 

 

 

 

Geschafft!

Donnerstag, 05. August 2021

Für die Verabschiedung in die Sommerferien und für die Entlassfeier Jessicas besuchte die Kooperationsklasse am Montag den 26.7.2021 ihre Lehrerin Frau Veith-Spröde zu Hause.

Die Schüler wurden von Frau Veith-Spröde und Herrn Heidingsfelder am Bahnhof in Empfang genommen, von dort aus ging es zur Metzgerei um Steaks, Würstchen und Bauch einzukaufen. Danach liefen wir zu Frau Veith-Spröde nach Hause.

Dort haben wir uns ausgeruht, verschiedene Spiele gespielt, und alles für das Grillen vorbereitet. Es gab neben Steaks, Würstchen und Bauch auch Nudelsalat, Gurkensalat und Kräuterbaguette.

 

        

 

      

Nach dem Grillen haben wir zusammen aufgeräumt. Zum Abschluss des schönen Tages gab es noch ein leckeres Eis in der Eisdiele in Lauda.

(Bericht verfasst von Norman)

Anstehende Termine

Herbstferien

02. Nov. 2021 bis 06. Nov. 2021
Schulferien

Weihnachtsferien

23. Dez. 2021 bis 08. Jan. 2022
Schulferien

Faschingswoche (Bewegliche Ferientage)

28. Feb. 2022 bis 04. Mär. 2022
Gesamtschule

Impressionen aus dem Schulalltag